Ziviltechniker Elektrotechnik

Elektrotechnik im Bergbau

Home  /  Ziviltechniker Elektrotechnik  /  Elektrotechnik im Bergbau

Ziviltechniker Elektrotechnik – Elektrotechnik im Bergbau

Ist Ihr Elektrobuch aktuell?

In Österreich gibt es nur noch wenige Bergbaubetriebe unter Tage, doch einige Betriebe die Abbauarbeiten über Tage durchführen. Dazu zählen beispielsweise Steinbrüche oder auch Öl- und Gasförderanlagen. Bergbaubetriebe haben meist ein größeres Risiko und müssen daher höhere Anforderungen erfüllen. Im Bereich Elektrotechnik ist dies beispielsweise die Bergpolizeiverordnung für Elektrotechnik (BPV – Elektrotechnik). Darin ist festgelegt, dass Betriebe bei denen das Berggesetz zur Anwendung kommt, ein Elektrobuch zu führen haben.
Verteiler Bergbau
Elektrische Anlagen und Betriebsmittel sind jährlich durch unabhängige Sachverständige wie z. B. Ingenieurkonsulenten bzw. Ziviltechniker auf ordnungsgemäßen Zustand und Betriebssicherheit zu überprüfen. Blitzschutzanlagen von nicht explosionsgeschützen Bereichen sind zumindest alle drei Jahre von Sachverständigen wie z. B. Ingenieurkonsuletenten bzw. Ziviltechniker einer wiederkehrenden Prüfung zu unterziehen.

Sowohl der Explosionsschutz (Explosionsschutz) als auch Blitzschutz (Blitzschutz) stehen meist in enger Verbindung mit den elektrotechnischen Angelegenheiten im Bergbau.

In gemeinsamer Abstimmung mit Ihnen führe ich Beratungen, Planungen und Prüfungen direkt bei Ihnen vor Ort durch oder auch bei mir in der Kanzlei.

Bevor Sie ein „Elektrobuch“ in Buchhandlungen vergebens suchen, oder unabhängige wiederkehrende Überprüfungen gemäß Bergpolizeiverordnung für Elektrotechnik benötigen, kontaktieren Sie mich unter office@zt-haiden.at oder +43 (0) 676 43 149 31.